Warum einfach…


… wenn es auch kompliziert geht?

Since the initial release of JDK 5.0, Java update releases have either been Limited Update releases that include new functionality and non-security fixes or Critical Patch Updates (CPUs) that only include fixes for security vulnerabilities. We will continue releasing Limited Update and CPU Java releases, however we are changing the frequency and way in which these releases are numbered:

  • Limited Update releases will be numbered in multiples of 20.
  • We intend for Critical Patch Updates to continue to use odd numbers. The numbers will be calculated by adding multiples of five to the prior Limited Update and when needed adding one to keep the resulting number odd.

This is best illustrated with an example:

The next Limited Update for JDK 7 will be numbered 7u40, and the next 3 CPUs after that will be numbered 7u45, 7u51, and 7u55. The next release will be a Limited Update 7u60, followed by CPUs 7u65, 7u71, and 7u75.

(Quelle)

Man muss sich das mal vor Augen halten – das sind Menschen, die beim Software-Riesen Oracle angestellt sind. Die werden für sowas auch noch bezahlt!

Der beste Satz ist aber folgender:

To avoid confusion caused by renumbering releases, we are adopting a new numbering scheme.

Der ganz reale Irrsinn, bei Oracle in der Java-Abteilung…

Oh look, it’s a tschu-tschu train!


Dieses kleine aber feine Tar-Paket mit dem kleinen, aber feinen 225 Zeichen langen C-Programm herunter laden, Entpacken, in das Verzeichnis wechseln, Make ausführen, dann das entstehende Binary starten, und sich freuen wie ein kleines Kind

[Ja, es ist spät und ich sitze noch an Uni-Krams, da darf man sich auch mal über alberne Sachen freuen].

Hier noch mal zum in die Konsole pasten (einfach mit dem zweiten Symbol oben rechts im folgenden Sourcecode-Fenster kopieren, und in einer Konsole einfügen, sollte funktionieren 😉 ):

wget http://www.tkl.iis.u-tokyo.ac.jp/~toyoda/sl/sl.tar
tar xvf sl.tar
cd sl
make
./sl

Lässt sich auch wunderbar mit allen möglichen Flags für den Befehl ls kombinieren (wie praktisch 😉 ). Mein Favorit: sl -asl, dann gibt es sogar Passagiere 😀

Für alle die gerade unglücklicher Weise keine Konsole zur Hand haben: